Geld sparen

Finanztipps für Schnäppchenkäufer


finanztipps_fluegel

Wie Sie Fehleinkäufe vermeiden

Geiz ist geil! Dieser altbekannte Werbeslogan zählt für viele Haushalte zur Überlebensstrategie. Aber ist es wirklich clever, bei den vielen günstigen Sonderangeboten zuzuschlagen? Mit einer simplify-Einstellung gegenüber Schnäppchen und unseren Finanstipps ersparen Sie sich manchen Ärger.

Finanztipp Nr. 1: Billig = billig?

finanztipps_billig

Ein Anbieter plant stets eine Gewinnspanne ein.Wenn Waren sehr preiswert angeboten werden, wurde in irgendeiner Form bei der Herstellung gespart. Zur Vorsicht rät auch die Stiftung Warentest. Die Tester fanden bei etlichen Discount-Produkten erhebliche Mängel. Der Nimbus „Hier ist alles billig und trotzdem beste Qualität“ lässt sich nicht mehr halten. Sie schätzen, dass nur 1/4 der Angebote von Aldi, Lidl & Co. wirkliche Schnäppchen sind. Unser Finanztipp lautet daher: Einmal Qualität kaufen, anstatt mehrmals Geld für falsche Schnäppchen auszugeben!

Finanztipp Nr. 2: Behalten Sie die Übersicht

finanztipps_uebersicht

Finden Sie eine intelligente Balance zwischen Discountern und Fachhandel. Wenn Sie etwa bei elektronischen Geräten ein Laie sind, gehen Sie besser ins Fachgeschäft. Das ist gar nicht so teuer, wenn Sie Serviceleistungen wie Beratung, Lieferung und Entsorgung des alten Geräts mit einrechnen. Wenn Sie Sonderangebote oder Treuerabatte nutzen, ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis selten schlechter als beim Billig- Discounter. Weiterer Vorteil: Sie bekommen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Produkte. Beispiel: Individuell konfigurierte PCs sind oft preisgünstiger als Discounter-Produkte von der Stange, deren üppige Ausstattung viele gar nicht nutzen. Und beim 1. kniffligeren Installationsproblem sehnt sich so mancher Aldi-Kunde nach einem Fachberater zurück. Hoffentlich wird es bei Ihnen in Zukunft dank unserer Finanztipps nicht mehr so weit kommen...

Finanztipp Nr. 3: Einkaufsfalle Sonderangebot

finanztipps_sonderangebot

Viele Schnäppchen verkümmern nach kurzer Zeit im Abstellraum, weil sie nur wegen des Preises und des zeitlich begrenzten Angebots gekauft wurden. Typische Kellerkinder: Saftpressen, elektrische Schneidemesser, Friteusen, Fitnessapparate. Auch wenn diese Spontankäufe scheinbar nicht teuer waren – die Ausgaben für ungenutzte Artikel summieren sich. Wenn solche Waren bei Ihnen öfters in der ersten Begeisterung im Einkaufskorb landen: Nutzen Sie die Wartezeit in der Schlange vor der Kasse, um zu überlegen, ob Sie das Produkt wirklich brauchen. Bisher sind Sie ganz gut ohne ausgekommen. Rechnen Sie den Preis in DM um. Plötzlich ist das Schnäppchen gar nicht mehr so billig. Haben Sie keine Scheu, die Waren zurückzulegen.

finanztipps_beduerfnisse

Finanztipp Nr. 4: Erkennen Sie Ihre Bedürfnisse

Wenn Sie im Geschäft zu unüberlegten Spontankäufen neigen, gewöhnen Sie sich an, die Prospekte der Discounter sorgfältig zu lesen. Entscheiden Sie nicht allein. Diskutieren Sie geplante Käufe mit der Familie. Manchmal lohnt es sich zu warten, da die Discounter oft nacheinander ähnliche Erzeugnisse zu unterschiedlichen Preisen anbieten. Und immer an die klassischen Finanztipps denken: Sie sparen am meisten, wenn Sie auf überflüssige Waren ganz verzichten.

Finanztipp Nr. 5: Achtung, Kleingedrucktes!

finanztipps_kleingedrucktes

Bei vielen Sonderangeboten gelten besondere Bedingungen. So sind herabgesetzte Waren in der Regel vom Umtausch ausgeschlossen. Da wird der kratzige Pullover leicht zur teuren Schrankleiche. Kleidung wird oft preiswert angeboten, wenn die Sachen versteckte Mängel aufweisen. Den winzig kleinen Vermerk auf dem Etikett können Sie leicht übersehen. Im Zweifelsfall vor dem Kauf den Verkäufer fragen.

finanztipps_gratis

Finanztipp Nr. 6: Vorsicht bei Gratisproben!

Gratisproben ziehen manche Menschen magisch an. Geben Sie für solche Proben aber nicht Ihre Daten wie Adresse oder Telefonnummer an Fremde weiter. Erfreuen Sie sich lieber an kostenlosen Proben aus der Drogerie oder Apotheke.

Finanztipp Nr. 7: Trotzen Sie dem Konsumzwang

finanztipps_konsum

Viele Menschen scheinen Ihre Berufung darin zu sehen, alles garantiert preiswert zu kaufen. Der Artikel an sich hat keinen wirklichen Wert, nur der Vorgang des billigen Schnäppchenjagens. Lassen Sie sich nicht davon anstecken. Freuen Sie sich über Markenqualität. Wenn Ihre „teure“ Waschmaschine weit über 10 Jahre lang ohne Mängel funktionierte, haben Sie das wirkliche Schnäppchen gemacht. Neben Zeit haben Sie auch viel Ärger für die Reparaturen gespart. Daran erkennen Sie, dass eine rationale, und nicht emotionale Planung der Einkaufe zu den besten Finanztipps gehört.

Einen Überblick über die geplanten Sonderangebote von Lidl, Aldi und Tchibo bietet: Hagen Rudolph, Aldidente & Co. Schnäppchenplaner. Eichborn Verlag, Frankfurt 2011. ISBN 3821865555. 9,95 €.


zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!