Raus aus den Schulden

Spartipps für ihre Versicherungen


spartipps_versicherungen

Warum Sie auf die so genannten Assistance-Policen verzichten können

Ein Wasserrohrbruch im Keller, Dachschäden nach einem Sturm, Heizungsausfall am Wochenende... Wie gut, dass es für die Härtefälle des Alltags Versicherungen gibt: Rundum-sorglos- Schutzbriefe vom Pannenservice fürs Haus bis zur Unfallhilfe im Alter. Mit den folgenden Spartipps verraten wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, damit Sie abgesichert sind und trotzdem nicht zu viel ausgeben müssen.

Das große Aber

spartipps_aber

Eine Versicherung im klassischen Sinne sind diese Schutzbriefe aber nicht. Sie organisieren lediglich eine Unterstützung in einer stressigen Lebenssituation. In vielen Fällen können Sie diese Hilfe auch selbst organisieren, ohne sich finanziell oder stressmäßig zu verheben. Den eigentlichen Sinn einer Versicherung erfüllen diese Policen nicht: Risiken abzudecken, die Sie finanziell überfordern würden (Verlust des gesamten Hausrats bei einem Brand, finanzielle Folgen einer schweren Krankheit). Einen Kammerjäger, eine Haushaltshilfe oder einen Klempner zu organisieren und zu bezahlen, wird Sie finanziell in der Regel nicht überstrapazieren – zumal eine Police über die Jahre meist teurer kommt als die Rechnungen der Handwerker oder einer Haushaltshilfe. 

Warum machen die Versicherer das?

spartipps_versicherer

Sie wollen Kunden binden, die eventuell auch für weitere lukrative Versicherungen offen sind. Bei den Senioren-Versicherungen schielen die Agenturen auf die finanziellen Reserven dieser immer größer werdenden Zielgruppe.

Was tun?

 Assistance-Policen wie Schutzbriefe fürs Haus und spezielle Unfallpolicen für Senioren sind meist überflüssig. Auch der Kfz-Schutzbrief ist für Besitzer neuerer Autos unnötig. Fast alle Hersteller bieten eine Mobilitätsgarantie, die den Leistungen des klassischen Schutzbriefs entspricht. Informieren Sie sich über den Schutz, den Sie gratis genießen, bevor Sie zusätzlich dafür bezahlen.

Lieber auf wichtige Policen setzen

spartipps_policen

Wirkliche Risiken dagegen sichert eine private Haftpflichtversicherung ab. Ohne einen solchen Schutz tragen Sie ein existenzielles Risiko: Kommt durch Ihre Schuld ein Mensch zu Schaden (Behinderung, Hausbrand), zahlen Sie möglicherweise Ihr Leben lang.

Deshalb der dringende simplify-Rat: Bevor Sie zu teuren Luxus-Policen greifen, kümmern Sie sich um den wirklich wichtigen Schutz und sichern Sie alles ab, was in Ihrem Leben eine große Bedeutung hat.

Das gilt auch für die eigene Arbeitskraft, deren Wert oft unterschätzt wird. Bei einem Bruttogehalt von 3.500 € pro Monat erwirtschaften Sie in 35 Jahren fast 1,5 Mio. €. Werden Sie nach dem 1. Drittel Ihres Berufslebens erwerbsunfähig, entsteht Ihnen ein Millionenschaden. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht billig. Sie sichert aber einen Fall ab, der weitaus häufiger vorkommt als der Wasserrohrbruch, gegen den der luxuriöse Haus-Schutzbrief absichern soll.

Schnell- Check für Ihre Versicherungen

spartipps_schnell-check

Beantworten Sie für jede einzelne Ihrer Versicherungen die folgenden Fragen. Bei 2 oder mehr Nein-Antworten sollten Sie die Versicherung überdenken.

Frage 1: Deckt die Police ein existenzielles Risiko ab, das Sie nicht allein übernehmen können (z. B. Ihre Arbeitskraft oder den Verlust einer Immobilie)?

Frage 2: Wären Sie ohne die Police im Fall der Fälle finanziell ruiniert?

Frage 3: Wird die Höhe der Versicherungssumme immer Ihrem aktuellen Alter, Ihrer sozialen Stellung und Ihrer finanziellen Situation angepasst?

Frage 4: Wird der Versicherungsschutz regelmäßig daraufhin überprüft, ob er überhaupt noch notwendig ist?

Frage 5 (bei Lebensversicherungen): Wird die notwendige Trennung zwischen Versicherung und Vermögensbildung beachtet?

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!