15.03.2013

Maria beim Teleshopping


Was sind das eigentlich für Menschen, die regelmäßig Waren bei Teleshopping-Sendern kaufen? Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung. Aber ich staunte nicht schlecht, als ich neulich in einer Zeitschrift (Karriereführer Handel 2012/2013) las, dass der häufigste Kundenname bei dem Versandhändler HSE24 Maria ist!

Und weil das so ist, wurde sogar ein internes Projekt „Maria“ genannt. Sein Ziel ist es, die Beziehungen zu den Kundinnen nachhaltig und wertorientiert zu gestalten.  Ob das einfacher ist, wenn der Vorname bekannt ist? Eine spannende Frage. Wenn Marias häufig Teleshopping machen, könnte das etwas über ihr Alter aussagen. Doch wenn ich mir die Hitlisten der Vornamen aus den vergangenen Jahrzehnten anschaue, liegt Maria nirgends vorn. Den Spitzenplatz gab es in den 1950er-Jahren mit Rang 19 oder in den 1910er-Jahre mit Rang 17. Letztere dürften kaum noch übers Fernsehen bestellen ... Vielleicht sagt es auch etwas über die Herkunft der Marias aus? Was immer noch nicht die Frage beantwortet, warum Marias gerne über den Fernseher einkaufen. Sicher gibt es Untersuchungen dazu, was eine Maria ausmacht und was Marias gemeinsam haben. Das könnte einem Handelsunternehmen in der Tat die Beziehungspflege zu den Kundinnen vereinfachen! Und mindestens die Marias finden sich dann gut betreut.

Woran ich wieder denken muss, sind die Aufstellungen des Paar-Coaches Clemens Beöthy („Heirate niemals einen Udo“/“Schnacksel nie mit einem Axel“). Bei ihm kommt die Maria als sexuell sehr aktiv weg, was man ihr auch schon ansehen soll. Die pure Verführung – oder so ähnlich. Wenn ich mir nun das Sortiment von HSE24 anschaue – Wasserkocher, Frischhalte-Beutel und Multifunktionsöffner – weiß ich nicht, ob das so passt. Obwohl die Kategorien „Kosmetik“ sowie „Gesund & Vital“ durchaus passen könnten mit ihren Pflegeprodukten und Schlankheitspillen. Trotzdem: Ich werde das Gefühl nicht los, dass für die Sache mit den Marias das Alter entscheidend ist.

Übrigens: Im Jahr 2012 zählten Marie, Sophie und Maria bei den Mädchen zu den Favoriten bei der Namenswahl, wie die Uni in Leipzig bekanntgab. Hier könnte die Kundenbindung frühzeitig ansetzen! Auch im Vorjahr war Maria bereits sehr beliebt!

Zum Abschluss noch ein paar ausgefallene Vornamen aus 2012, die vermutlich niemals Projekttitel fürs Kundenmanagement werden: Hedi-Rocky, Smart, Ashton Phoenix, Aruba, Corleone, Versann, Maybee, Kenia, Raider, Amsel, Prince, Princess, Prinzio, Flonne, Lönne, Süske, Male, Eisi, Setzuna, La-Vie, Pazifik, Ducati, Skywalker, Peaches, Pepper, Buckminster, Ultraviolet und Maradona.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

simplify your life

Holen Sie sich mit dem gedruckten Beratungsbrief "simplify your life" jetzt das echte simplify-Erlebnis. Hier die aktuelle Ausgabe und GRATIS-CD sichern.

Ganz einfach Dunja

Hier bloggt simplify-Redakteurin Dunja Herrmann über ihren Alltag, der oft alles andere als einfach ist. Und sie fragt sich und Ihre Leser stets: Geht’s einfacher? Mal findet sie eine Antwort, ein anderes Mal nicht. Der Blog „Ganz einfach Dunja“ kommt mit einem Augenzwinkern daher, nimmt die Leser mit auf Dunjas Weg zur Einfachheit. Übrigens: Hin und wieder genießt die Autorin die Komplexität: „Sie fordert mich einfach“...

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!