Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung: Vorsicht, Business-Krankheiten!


gesunde_ernaehrung_mahl

So schützen Sie sich mit kleinen Tricks vor Unannehmlichkeiten auf der Dienstreise

Weg von zu Hause, das ist immer eine Belastung für den Körper. Dienstreisen sind keine simplify-Zeiten. Sie leben weniger aktiv als sonst, werden gesteuert von Fahrplänen, Meetings und häufigerem Essengehen als sonst. Hier ein paar Anregungen, wie Sie trotzdem das Beste daraus machen können und eine gesunde Ernährung erhalten.

Riesenmenü am späten Abend

Versuchen Sie, um abendliche Gourmet-Termine herumzukommen. In der Regel schlafen Sie schlechter und sind am nächsten Morgen gerädert. Wenn das späte Dinner unvermeidbar ist, frühstücken Sie extra gesund (Müsli mit frischem Obst), und fasten Sie mittags. Trinken Sie Alkohol in Maßen und vor allem erst dann, wenn Sie ausreichend diniert haben. Also: keinen Prosecco als Aperitif, sondern ganz gourmetmäßig nur Mineralwasser!

Reise mit vielen Restaurantbesuchen

Eigentlich etwas Schönes, aber auf Dauer ganz schön belastend. Ihr Körper wird übersäuert, Sodbrennen, Magenschmerzen. Kurieren Sie sich mit basischer Nahrung: eine Banane am Morgen, Obstsäfte, Kräutertee; wählen Sie Pellkartoffeln als Beilage, essen Sie Gemüse immer auf, halten Sie sich bei Fleisch und Soße zurück.

Zu viel gegessen

gesunde_ernaehrung_bauch

In Gesellschaft schmeckt es einfach gut. Wenn Sie vor lauter Gesprächen alle guten Vorsätze in Sachen „weniger essen" über Bord geworfen haben: Ruhen Sie sich nach einem übertriebenen Gelage aus, trinken Sie viel stilles Heilwasser (ohne Kohlensäure), und essen Sie erst wieder, wenn Sie wirklich Hunger haben. Gesund ernähren können Sie sich dann am besten mit einer leichten Gemüsesuppe.

Flüssigkeitsmangel

Lange Flüge, endlose Meetings in klimatisierten Räumen, salzige Snacks, Kaffee in rauen Mengen, Alkohol, Süßigkeiten - alles hochwirksame Entwässerer Ihres Körpers. Trinken Sie in solchen Situationen 3 Liter natriumreiches Mineralwasser am Tag, essen Sie Oliven oder Käse. Und setzen Sie sich ein Kaffee- und Teelimit pro Tag!

Verstopfung

Ein großes Thema für manche Vielreisenden: Wenn Umgebung, Tagesablauf und Nahrung ungewohnt sind, macht der Darm dicht. Nehmen Sie zum Frühstück einen Drink mit Lakto-Bakterien (z. B. Actimel), streuen Sie sich Leinsamen aufs Müsli, und trinken Sie viel, damit die Ballaststoffe schön quellen. Achten Sie darauf, dass Ihr Tagesplan Ihnen genug Zeit zum Aufsuchen guter Toiletten lässt.

Survival-Kit

gesunde_ernaehrung_kit

Ihre Hand- oder Aktentasche sollte neben den wichtigen Papieren immer ein Notfall-Set gegen durch Hunger verursachten Stress enthalten: ausreichend Mineralwasser, Trockenobst, ungesalzene Nüsse. Das gibt Ihren Nerven Nahrung. Auch sinnvoll: Zahnpflegekaugummi als Zahnbürstenersatz nach dem Essen.

Mangelernährung

Nur selten enthalten die kunstvoll drapierten Buffets und Snacks wirklich alles, was Ihr Körper braucht. Vitaminpillen allein gleichen das nicht aus. Greifen Sie zu Tomatensaft, Milch, Müsli, Paprika, Ingwer, Chili und Weißkohl. Selbst in haltbar gemachter Form enthalten sie wichtige Zutaten für eine gesunde Ernährung.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel