Weitere Tipps zu Sie selbst

Gute Vorsätze: 5 Wünsche fürs nächste Jahr


gute_vorsaetze_brainstorming

Wie Sie nächstes Jahr Ihre guten Vorsätze endlich umsetzen können

Silvester ist immer wieder der Zeitpunkt im Jahr für gute Vorsätze. Doch deren Scheitern wird oft schon fast selbstverständlich einkalkuliert. Wie wäre es, das mit ein paar einfachen Tricks zu ändern? Silvestervorsätze haben psychologisch gesehen relativ wenig Kraft. Sie sprechen nur den Kopf an und erzeugen in den tieferen Schichten Ihrer Persönlichkeit ein ungutes Gefühl. Zur Erfüllung Ihrer Wünsche und Vorsätze ist es aber notwendig, Ihr Unbewusstes zur Mitarbeit zu motivieren. Wie das geht, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

1. Brainstorming

Breiten Sie Ihre Wünsche auf weitem Feld aus, damit sie später Platz haben, um konkret zu werden. Was wünschen Sie sich, wenn es keinerlei Beschränkungen gesundheitlicher oder finanzieller Art gäbe? Wo soll es in Ihrem Leben hingehen? Was möchten Sie davon haben? Füllen Sie ein Blatt Papier mit allem, was Ihnen dazu einfällt. Keine Grenzen! Noch besser als Wörter sind Skizzen, damit Ihre Wünsche an Form gewinnen.

Diese Phase ist dazu da, Ihren teilweise verschütteten Träumen Gehör zu verschaffen. Beschränken Sie sich nicht. Folgen Sie Ihren Assoziationsketten. Staunen Sie, wie voll Ihr Blatt wird (nehmen Sie gern mehrere)! Beispiele für traumhafte gute Vorsätze: Ich will den Kilimandscharo besteigen; Chinesisch lernen; mit dem Fahrrad Europa durchqueren; ein Buch schreiben.

2. Nehmen Sie Ihre Probleme hinzu

gute_vorsaetze_probleme

Verstehen Sie Ihre Wünsche nicht nur als ferne Leckerbissen, sondern auch als Treibstoff für Verbesserungen im Alltag. Greifen Sie Ihre größten Ängste und Sorgen auf und formulieren Sie diese um. Was muss geschehen, damit Sie sich wohl fühlen können und zufrieden sind? Beispiel: Sie haben Angst, Ihren Job zu verlieren. Schreiben Sie ihr Ziel auf: „Weiterhin sicher an meinem Arbeitsplatz zu arbeiten“ und malen Sie sich als lächelnde Strichfigur, freundlich angelehnt an das Symbol Ihres Arbeitgebers.

3. Themen auswählen

gute_vorsaetze_themen

Teilen Sie Ihre bunte Sammlung nun in Themenblöcke auf. Umranden Sie, was zusammengehört. Wählen Sie dann die 5 Themen aus, die Ihnen am wichtigsten sind. Mischen Sie dabei echte Herzenswünsche, die von keinem äußeren Zwang beherrscht sind, und „vernünftige“ Wünsche. Beispiel: Sie wollen Ihren Beruf weiterhin ausüben, aber auch mehr Zeit haben für ausgedehnte Bergwanderungen.

4. Von der Vision zum Konkreten

gute_vorsaetze_vision

Setzen Sie nun erreichbare Meilensteine, auf die Sie sich freuen können. Begnügen Sie sich nicht mit nebulösen Zielvorgaben. Damit sich Ihr inneres Navigationssystem ausrichten kann, braucht es klare Koordinaten. Werden Sie so konkret wie möglich. Fragen Sie sich bei jedem Wunsch, wie er verwirklicht werden kann und schreiben Sie das dahinter. Beispiel: Sie möchten sich der Musik widmen und weniger Zeit für den Haushalt aufbringen. Schreiben Sie „6 Stunden Haushaltshilfe pro Woche“ und setzen Sie die Kosten dahinter. Sehen Sie sich diese Zahl an: Ist das wirklich so unbezahlbar, wie Sie bisher dachten?

5. Finden Sie Bilder für gute Vorsätze

gute_vorsaetze_bilder

Nehmen Sie 5 kleine Karteikarten zur Hand und malen Sie Bilder darauf, die Ihren Wünschen entsprechen. Falls Sie schon Skizzen angefertigt haben, kleben Sie die auf die Blätter. Oder Sie verwenden Abbildungen aus Zeitschriften. Wieder gilt: je konkreter, desto besser! Machen Sie sich Ihr Bild (das Ihren Traum symbolisiert) zum Greifen nahe. Beispiel: Sie möchten mit Ihrer Familie eine Reise zu Ihrem Wunschziel Südamerika machen. Nehmen Sie ein Familienfoto, kleben Sie dahinter ein Foto vom Zuckerhut und schreiben Sie drunter: „Schöne Grüße aus Rio!“

Silvester- Spiel

Die 5 Schritte zu Ihren 5 Wünschen können Sie auch in einer Gruppe besprechen. An Silvester sitzt man zusammen und verbringt die Zeit mit kleinen Spielen, bei denen es oft um das eigene Schicksal im nächsten Jahr geht. Mit der 5-Schritte-Methode können Sie aktiv mitwirken und Prophezeiungen kreieren, die die Kraft haben, sich endlich zu erfüllen.

Machen Sie aus der Wunschfindung ein Ratespiel, bei dem jeder 5-mal dran ist. Teilen Sie Stifte und Papier aus und geben Sie etwas Zeit, in der jeder seine Wünsche fürs neue Jahr finden kann. Dann beginnt jeder zu zeichnen und lässt die anderen raten, was es sein könnte. Zeichnen Sie solange weiter, bis die Lösung gefunden worden ist. Beispiel: Sie malen einen Doktorhut; aber die Runde ist erst zu Ende, wenn die Gruppe den Mann mit Rauschebart daneben richtig deutet als Ihren Wunsch, Doktor der Philosophie zu werden!

Alle helfen zusammen, die Wünsche der anderen zu erfüllen. Jeder Wunsch ist dabei richtig. Es darf (wie bei einem Brainstorming) nicht kritisiert, sondern nur ermutigt werden. Durch dieses Spiel werden Sie mit Ihren Freunden über Ihre und deren Wünsche reden und gemeinsam Pläne schmieden. So soll Networking sein!

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!