Todo Liste

Selbstorganisation ohne Todo Liste


Erfülltes Leben statt gefüllter Tage

Sie verbringen Ihre Tage damit, ellenlange Aufstellungen voller Aufgaben abzuarbeiten? Ihre Freunde und Kollegen kennen Sie nur als pflichtbewusstes Arbeitstier? Listen und Zeitplanbücher sind eine bewährte simplify-Methode zur Arbeitsorganisation, als Lebenssinn taugen sie jedoch nicht. So schaffen Sie das nötige Gegengewicht zum Alltag der Todo Liste:

Erholung vom Erledigen

Gönnen Sie sich immer wieder listenfreie Zeiten, in denen Sie spontan entscheiden, was dran ist. Am besten gelingt dies mit Zeiträumen, die eigentlich schon verplant waren und nun wieder frei wurden: Die Nachmittagsbesprechung im Büro wurde abgesagt, eine Arbeit ließ sich schneller als gedacht erledigen, der abendliche Besuch konnte nicht kommen, oder der Nachwuchs übernachtet ungeplant bei einem Freund.

Schauen Sie dann nicht auf Ihre Todo Liste, sondern hören Sie auf die Appelle Ihrer Umgebung. Ihr Telefon sagt „Ruf eine Freundin an!“, das Familienfoto auf dem Schreibtisch „Komm früher nach Hause!“, Ihr Schreibtisch „Räum mich auf!“, die Sonne „Mach einen Spaziergang!“.

Effizienz kontra Genuss

Wer vieles unter einen Hut bringen muss, will seine Aufgaben möglichst Zeit sparend erledigen. Eine alte Erfahrung – nicht nur von Bergsteigern – lautet allerdings: Der schnellste Weg ist oft nicht der schönste. Die U-Bahn mag Sie in wenigen Minuten in die Innenstadt zum Einkaufen befördern, in der langsameren Straßenbahn aber können Sie im Vorüberfahren neue Geschäfte entdecken und durchs Fenster Sonne tanken. Mit dem Kollegen zu telefonieren, kostet weniger Zeit als 2 Stockwerke tiefer zu laufen, aber von Angesicht zu Angesicht lässt sich manches besser besprechen. Fragen Sie sich nicht nur „Wie geht das am schnellsten?“, sondern „Wie würde es mir am meisten Freude bereiten?“. Wägen Sie ab, was Ihnen wichtiger ist.

Entdecker statt Buchhalter

Sind Sie abends nur dann zufrieden, wenn Sie (fast) alles auf Ihrer To-do-Liste streichen konnten? Was für einen einzelnen Tag berechtigt sein mag, ist auf Dauer eine trostlose Perspektive. Setzen Sie bei Ihrer Tagesrückschau die „Was habe ich erledigt?“-Brille ab. Betrachten Sie Ihr Leben unter anderen Aspekten:

Freuen Sie sich über alles, was Sie in der Welt neu entdeckt haben. Etwa die Blumenspitzen im von Unkraut überwucherten Beet – und nicht nur die Unkrautjät-Aktion von Ihrer To-do-Liste. Schmunzeln Sie über sich selbst. Etwa darüber, dass Sie seit mittlerweile 14 Tagen den Installateur anrufen wollen und es immer wieder „vergessen“. Erinnern Sie sich an gute Begegnungen mit anderen Menschen. Wer hat Ihnen ein Kompliment gemacht für Ihre Arbeit, Ihr Aussehen, Ihre Kinder? Wer hat Ihnen geholfen oder sich Zeit für Sie genommen? In welchen Situationen haben Sie anderen etwas geschenkt?

Ermutigen Sie sich selbst, den guten Dingen in Ihrem Leben mehr Raum zu geben.

Personenorientiert statt sachorientiert

Wer ständig auf das Tun ausgerichtet ist, neigt dazu, in Gesprächen vor allem die Sachinformationen aufzunehmen und unter dem Gesichtspunkt „Handlungsbedarf“ zu beurteilen. Ein persönliches Gespräch wird dadurch leicht abgewürgt. Beispiel: Ihre Partnerin erzählt von einer besonderen Fortbildung, die ihr angeboten wurde. Ihnen schießt der Gedanke „Kinderbetreuung organisieren“ als neuer Punkt auf der inneren To-do-Liste durch den Kopf. Besser wäre: Gratulieren Sie Ihrer Partnerin und interessieren Sie sich dafür, was ihr die Fortbildung bedeutet.

Erste Schritte für Listen-Abhängige

Wenn Sie es im Alltag nicht schaffen, sich von Ihrer Liste zu lösen, schreiben Sie jeden Tag etwas auf Ihre Todo Liste, was Sie eigentlich für Zeitverschwendung halten. Erklären Sie Vergnügliches zum Pflichtprogramm Ihrer Prioritäten: einen Fernsehabend im Schlafanzug, einen langen Frühlingsspaziergang, ein Mittagessen beim Chinesen mit Kollegen oder ein ausgedehntes Wochenend-Frühstück mit Ihrer Familie. Wenn Sie diesen Dingen regelmäßig Raum einräumen, werden Sie sie bald auch ohne Liste in Ihr Leben integrieren.

Autor: Tiki Küstenmacher


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel

Gratis E-Mail Newsletter

Gratis Download:

Best of simplify Gratis-Download

Jetzt für kostenlosen Newsletter eintragen und Sofort-Download sichern. 100% Gratis!
simplify organisiert: Selbstorganisation