Aufräumen

Die 4-Quadranten-Methode: Aufräumen in Härtefällen


4-Quadranten-Methode zum Aufräumen

Sie gilt als Arbeitsgeheimnis vieler US-Präsidenten und wurde auch als "Eisenhower-Regel" populär. Hier die simplify-Version für Krisensituationen:

Teilen Sie einen leeren Tisch oder notfalls den Fußboden in 4 Felder. Dann arbeiten Sie sich konsequent im Uhrzeigersinn durch Ihren Schreibtischdschungel, bis kein einziges (!) Blatt Papier mehr darauf liegt. Die 4 Felder bedeuten im einzelnen:

1. Wegschmeißen

In Feld 1 kommt alles, was weggeworfen werden kann.

2. Weiterleiten

Feld 2 enthält alles, was Sie an andere zur Erledigung weitergeben können (hier wäre es von Vorteil, wenn man Präsident wäre und einem der Mitarbeiterstab des Weißen Hauses zur Verfügung stünde).

3. Wichtig

In Feld 3 legen Sie alles, was Sie in der nächsten Zeit selber tun müssen. Bei diesem Stapel besonders geizig sein!

4. Wunder

Feld 4 hat eine besondere Bewandtnis. Hier kommen die Papiere hin, die Sie schon jetzt erledigen können, während Sie noch beim Aufräumen sind. Und zwar durch eine der folgenden Sofort-Aktionen: Sie rufen den entsprechenden Partner an. Ist er nicht erreichbar, kommt das Schriftstück in Feld 3.

  • Sie faxen es mit einer handschriftlichen Bemerkung an den Absender zurück (oder schicken es per Post, falls er kein Fax hat).
  • Sie legen es jetzt, hier und sofort in den richtigen Ordner oder das entsprechende Fach Ihrer Hängeregistratur ab.

Die Grundgesetze der 4-Felder- oder 4-W-Methode:

  • Keine Zwischenhäufchen bilden!
  • Jedes Papier nur 1 mal anfassen!
  • Keine Felder 5, 6 usw. bilden!

Eine einfache Methode, die 100%ig funktioniert, wenn Sie sich ganz streng an die Regeln halten.


zum nächsten Artikel
zum vorherigen Artikel