simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Work Life Balance (14)


Work Life Balance: Seit einigen Jahren ist dieser Begriff verstärkt zu hören. Denn die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist immer wichtiger geworden. Schließlich soll neben der Arbeit auch noch Zeit für das Vergnügen sein. Und nur, wenn Sie auch ein erfülltes Privatleben haben, können Sie wirklich glücklich sein. Mit einer stimmigen Work Life Balance verbessern Sie Ihre Lebensqualität also ungemein.

Work Life Balance Maßnahmen

 

So trennen Sie Arbeit und Privatleben

Immer mehr Menschen arbeiten daheim – Freiberufler, Lehrer, Angestellte mit Telearbeitsplatz. Das Hauptproblem für viele: Beim Arbeiten stört das Private, bei Privatem die Arbeit. Wir haben erfahrene Freiberufler um Tipps zu Work Life Balance Maßnahmen für Sie gebeten. Werden auch Sie Home-Office-Profi!

 

Das leidige Telefon

 Problem: Sie sitzen vormittags konzentriert am Schreibtisch, und das Telefon klingelt: Eine Freundin fühlt sich gerade etwas einsam. Oder Sie essen mit der Familie zu Abend, und das Telefon klingelt: Ihr Auftraggeber kann die gemailte Datei nicht öffnen.

simplify-Lösung: Leisten Sie sich als erste Ihrer Work Life Balance Maßnahmen einen ISDN-Anschluss (auch als DSL Besitzer), damit Sie mehrere Rufnummern erhalten und berufliche von privaten Anrufen trennen können. Am besten verwenden Sie die bisherige (bekannte) Nummer beruflich weiter. Freunden und Verwandten teilen Sie eine neue Nummer mit. Schon einfache ISDN-Anlagen erlauben für Büro und Privatanrufe unterschiedliche Klingeltöne. Hören Sie in Ihrer besten Arbeitszeit ein privates Klingeln, geht Ihr Anrufbeantworter dran. Wenn nach Dienstschluss die Büro-Rufnummer läutet, heben Sie nur ab, wenn der Anruf vorher vereinbart war. Bitten Sie Ihre Kunden um Verständnis, dass Sie zu typischen Privatzeiten keine beruflichen Telefonate mehr führen können – auch wenn Sie das zunächst für unmöglich halten, es geht! Auch für ein Ehrenamt mit viel Telefonzeit bietet sich eine separate Nummer an.

 

Der fehlende Platz

Problem: Sie haben kein Arbeitszimmer und müssen im Wohnzimmer arbeiten. Dort ist der Ablageplatz sehr beschränkt, und der meist unaufgeräumte Schreibtisch stört Sie in Ihrer Freizeit.

simplify-Lösung: Machen Sie den Papierkram mobil. Ordnen Sie ihn in Hängemappen ein, die Sie in einem Rollwagen unterbringen. Abends und am Wochenende platzieren Sie den Rollwagen unter dem Schreibtisch (vor der Anschaffung Maße prüfen!) oder in der Abstellkammer. Kostbaren Schreibtischplatz sparen Sie durch ein Notebook. Bei größerem Platzbedarf bietet sich ein Schreibtischeck im Wohnzimmer an, das mit Regalen als Raumteilern begrenzt ist.

 

Der innere Abstand

Problem: Tagsüber haben Sie ständig den Haushalt vor Augen und hängen daher zwischendrin „nur mal schnell“ die Wäsche auf oder schaffen Ordnung. Abends wiederum können Sie innerlich nicht abschalten. Auch am Wochenende plagt Sie das unangenehme Gefühl, dass Sie eigentlich arbeiten müssten. Um dieses Problem zu lösen müssen Sie die Work Life Balance Maßnahmen konsequent umsetzen!

simplify-Lösung: Legen Sie fest, wie viele Stunden Sie Ihrer Arbeit in der kommenden Woche (ungefähr) widmen werden, und notieren Sie die geplanten Arbeitszeiten in einem Kalender. Seien Sie diszipliniert: Während dieser Zeiten sind andere Tätigkeiten tabu! Kontrollieren Sie sich selbst und führen Sie Buch, wann Sie tatsächlich arbeiten. Wenn Sie ohnehin am PC sitzen, beauftragen Sie die Stempeluhr-Software Time Stamp (englisch, Download unter www.syntap.com). Das Programm ist besonders praktisch, wenn Sie die Stunden getrennt für mehrere Projekte erfassen möchten.

Beginnen und beenden Sie Ihre Arbeitszeiten mit einem Ritual. Manche Heimarbeiterinnen wechseln von Hausschuhen zu Pumps, um sich ein Arbeitsgefühl zu vermitteln. Oder Sie stellen sich ein doppelseitiges Bild auf Ihren Schreibtisch: auf der einen Seite ein privates, auf der anderen ein Foto, das Ihre Arbeit symbolisiert. Drehen Sie es auf die Seite, die gerade dran ist. Am Arbeitsende räumen Sie Ihren Schreibtisch auf und „besetzen“ ihn mit einem Blumenstrauß.

 

Verlängerter Urlaubsgenuss

Ist es mit Ihrer Urlaubsstimmung schlagartig vorbei, wenn Ihr Blick beim Heimkommen auf die berufliche Post fällt? Damit das nicht passiert, bitten Sie Ihren Partner, bei der Rückkehr die Post an sich zu nehmen, sie zu sortieren und Ihnen eine Mappe mit der beruflichen Post auf den Schreibtisch zu legen. Falls berufliche und private Anrufe sowie Mails nicht getrennt sind, sollte er auch dafür den Sekretär spielen.

Wenn Ihnen diese Work Life Balance Maßnahmen noch nicht reichen, um einen Einklang zu erreichen, sollten Sie sich noch unsere Tipps für ein ausgewogenes Familienleben anschauen, damit klappt's bestimmt!

 

Work Life-Balance Maßnahmen fürs Familienleben

 

Wie Sie Arbeit und Privates in gesundem Gleichgewicht halten

Es ist Samstag, Sie freuen sich auf ein Wochenende mit Ihren Lieben. Nur noch ein Anruf, schnell die Mail checken, ein kurzes Fax. Das Handy klingelt ... Kennen Sie solche Situationen? Die US-amerikanischen Autoren Stephen und John Covey haben ein Buch über die schwierige Work Life-Balance zwischen Familie und Beruf geschrieben. Hier sind ihre Tipps.

 

Unabhängige Standbeine

Sehen Sie Familienzeit nicht als Restzeit, die Ihnen bleibt, wenn Sie Ihr berufliches Arbeitspensum erledigt haben. Setzen Sie Ihre eigenen Prioritäten: Richten Sie Ihren Arbeitseinsatz auch einmal nach den familiären Bedürfnissen. Wenn Sie Ihren Job zu sehr ins Familienleben eindringen lassen, werden Ihre Lieben (hoffentlich) versuchen, Ihre Aufmerksamkeit wiederzugewinnen – und Sie erschöpfen sich in dem kaum zu schaffenden Versuch, allen auf einmal gerecht zu werden. Es sind also die richtigen Work Life-Balance Maßnahmen nötig, um diesem Dilemma zu entgehen.

 

Setzen Sie Grenzen

Machen Sie sich selbst und anderen Ihre Prioritäten klar. Am Arbeitsplatz etwa: „Ich gebe notfalls auch mal eine Auskunft von zu Hause aus – aber sonntags will ich nicht gestört werden.“ Besprechen Sie Ihre Pläne mit Ihren Mitmenschen. Zum Beispiel zu Hause: „Ich brauche eine Stunde, um diesen Text durchzulesen. Wann soll ich das am besten tun?“

 

Trennen Sie berufliche und private Sphären. Niemand hat etwas davon, wenn Sie im Büro über das Missverständnis am Frühstückstisch nachgrübeln oder beim heimischen Abendessen noch daran denken, ob Ihre Kollegin Ihr Projekt unterstützen wird. Geben Sie sich lieber ein paar Minuten Ruhe, wenn Sie aus der einen Sphäre in die andere treten – und schließen Sie im Geiste damit ab. Wenn Sie dann eine Frage Ihrer Tochter beantworten, surfen Sie nicht gleichzeitig im Internet herum. Widerstehen Sie im Büro dem Impuls, „einfach mal so“ zu Hause anzurufen, weil Sie gerade eine Arbeitspause haben. Rufen Sie nur an, wenn Sie innerlich darauf eingestellt sind und etwas zu sagen haben. Mit solchen Work Life-Balance Maßnahmen vermeiden Sie, dass Sie nie einer Sache Ihre vollständige Aufmerksamkeit schenken können.

 

Jour fixe

Bestimmen Sie als Familie einen regelmäßigen Zeitraum (z. B. Samstag Nachmittag), an dem alle verbindlich zusammenkommen und etwas gemeinsam unternehmen. Überlegen Sie miteinander, was Sie am liebsten tun möchten. Etwas spielen? Die Ereignisse der Woche besprechen? Zusammen essen gehen? Welche Rituale möchten Sie dabei entwickeln? Das kann eine wöchentliche Teestunde sein, ein monatlicher Museumsbesuch oder der jährliche Pfingstausflug.

 

 

Exklusive Zeit

Ein durchschnittlicher Vater verbringt pro Tag 5 Minuten allein mit seinem Kind, eine Mutter 20 Minuten. Unter Partnern sieht es nicht viel besser aus. Dabei stiftet gerade der Kontakt unter vier Augen besondere Nähe und positive Gefühle. Verabreden Sie sich mit jedem Kind und auch mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin 1-mal pro Woche zum Tête-à-Tête. Joggen Sie gemeinsam, hören Sie einander zu, spielen Sie – und lassen Sie sich dabei von niemandem stören.

 

Früher aufstehen und Zeit schenken

Seien Sie hin und wieder großzügig zu sich selbst: Stellen Sie Ihren Wecker morgens 15 Minuten früher. Damit ermöglichen Sie es Ihrer Familie und sich selbst, den neuen Tag mit mehr Liebe und Neugier zu begrüßen. So brauchen Sie Ihr Kind vor dem Kindergarten nicht zu hetzen, können nach dem Frühstück den Zeitungsartikel in Ruhe zu Ende lesen oder sich nicht nur rhetorisch danach erkundigen, wie Ihr Partner geschlafen hat.

 

Es beginnt im Kopf

Sie werden sehen: Sobald Sie Ihre Familie gedanklich als eigene Priorität gelten lassen, finden Sie ständig neue Möglichkeiten, ihr mehr Geltung zu verschaffen.

Fragen Sie sich:Wann habe ich zum letzten Mal eine ganze Stunde mit meinen Kindern gespielt oder gelesen? Wann habe ich ein ausführliches Gespräch mit meinem/meiner Partner/in geführt, das nicht von irgendetwas oder -jemandem unterbrochen wurde?

Stellen Sie sich vor, Sie blicken in 20 Jahren auf Ihr heutiges Leben zurück. Wünschen Sie sich, mehr Zeit mit Ihren Lieben verbracht zu haben? Möchten Sie im Nachhinein „alles anders machen“? Dann tun Sie es jetzt! Bestimmt hat noch niemand auf seinem Totenbett gesagt: „Ich wünschte, ich hätte mehr Zeit im Büro verbracht.“

 

 

Seite 1 von 2. 12

Kurzurlaub: So tanken Sie an langen Wochenenden Kraft

Kurzurlaub: So tanken Sie an langen Wochenenden Kraft

Wer zum Beispiel in München lebt, weiß: Der Gardasee ist nur 4 Autostunden weg, Südtirol ist noch näher. Also nichts wie ab in den Kurzurlaub!? Gerade jetzt, wenn die vielen Brückentage (Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichna... Mehr lesen

Mit diesen 3 Tipps bringen Sie mehr innere Ruhe in Ihr Leben

Mit diesen 3 Tipps bringen Sie mehr innere Ruhe in Ihr Leben

Das Frühstück mit der Familie könnte so schön sein, doch meine Gedanken sind bereits am Arbeitsplatz. Und in der Mittagspause brummt mein Kopf wegen der Nachmittags- und Abendplanung ... Das kommt Ihnen bekannt vor? Sehr viele M... Mehr lesen

Mit diesen 5 Dingen bringen Sie Ihren Tag in Balance

Mit diesen 5 Dingen bringen Sie Ihren Tag in Balance

„Sosehr ich mich auch anstrenge, meist schaffe ich nur einen Bruchteil von dem, was ich mir für einen Tag vorgenommen habe“, klagte vor Kurzem eine Anruferin in unserer simplify-Lesersprechstunde. Unser Rat an sie und alle, denen ... Mehr lesen

Entspannen mit Hygge: So integrieren Sie den Trend in Ihren Alltag

Entspannen mit Hygge: So integrieren Sie den Trend in Ihren Alltag

Diesen unvergesslichen Lebensrat gibt Bär Balu in der Disney-Verfilmung des Dschungelbuchs fröhlich singend dem kleinen Findeljungen Mogli. Viele Deutsche (und Angehörige anderer Nationen) sehnen sich anscheinend nach mehr Gemütli... Mehr lesen

Mehr Zeit für sich: simplify-Plädoyer für die Wiederentdeckung des Hobbys

Mehr Zeit für sich: simplify-Plädoyer für die Wiederentdeckung des Hobbys

„Mehr Zeit für mich“ wünschen sich viele für 2017. Doch allzu bald gerät dieser Vorsatz im Alltag in Vergessenheit – schließlich gibt es immer mehr als genug zu tun. Unser Rat, damit es Ihnen nicht so geht: Legen Sie sich ein Hobb... Mehr lesen

So erhalten Sie auch nach dem Urlaub das Urlaubsgefühl

So erhalten Sie auch nach dem Urlaub das Urlaubsgefühl

Wer würde nicht lieber durch die Straßen fremder Städte streifen, als bei der Arbeit durch die Flure zu eilen? Wer würde nicht lieber den Anblick der Berge genießen, als daheim die Wäscheberge nach dem Urlaub zu beseitigen? Wer wü... Mehr lesen

Schalten Sie leichter von der Arbeit in den Feierabend um

Schalten Sie leichter von der Arbeit in den Feierabend um

Nicht nur müde, sondern auch gestresst und lustlos kommen viele Menschen von der Arbeit nach Hause. Denkbar schlechte Voraussetzungen für einen schönen Abend – ganz gleich, wie Sie sich den konkret vorstellen. So versetzen Sie sic... Mehr lesen

Work-Life-Balance: Entspanntes Privatleben trotz unregelmäßiger Arbeitszeiten

Work-Life-Balance: Entspanntes Privatleben trotz unregelmäßiger Arbeitszeiten

Immer mehr Menschen arbeiten mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und müssen ihr Privatleben dementsprechend organisieren. Damit die Freie Zeit nicht zu kurz kommt, ist die richtige Work-Life-Balance entscheidend. Mehr lesen

simplify Urlaub

Ein richtig erholsamer Urlaub ist wichtig, um genug Kraft und Motivation im restlichen Jahr zu haben. Wir verraten Ihnen, wie der simplify Urlaub ganz ohne Urlaubsstress gelingt! Mehr lesen

Work Life Balance Maßnahmen: Traumziel Sabbatical

Work Life Balance Maßnahmen: Traumziel Sabbatical

Von allen Work Life Balance Maßnahmen klingt das Sabbatical wohl am verlockendsten. Doch wie gelingt es, sich so eine Auszeit nehmen zu können? Wir verraten Ihnen, wie Sie bis zu einem Jahr ganz Ihrem Traum widmen können! Mehr lesen

Seite 1 von 2. 12

Unsere Produktempfehlungen für Sie


simplify your life

simplify your life

Einfacher und glücklicher leben

Sichern Sie sich hier das Orignal und als Dankeschön die simplify-CD „Ent-rümpeln“ - GRATIS

Zum Produkt
simplify organisiert

simplify organisiert

Einfach erfolgreich durch optimales Zeit- und Selbstmanagment

Investieren Sie im Monat nur 20 Minuten Zeit und nutzen Sie die besten Arbeitstechniken von simplify...

Zum Produkt
simplify Wissen

simplify Wissen

Ihr 20-Minuten-Schlaukopf-Training für beeindruckendes Allgemeinwissen

Lassen Sie sich das aktuelle Wissen unterhaltsam und verständlich aufbereitet nach Hause liefern

Zum Produkt