simplify steht für einen einfachen Weg zu einem bewussten und erfüllten Leben in einer komplexen Welt.

Kleine Überwindung, großer Erfolg: Machen Sie sich das Leben leichter


Warum schaffen andere, was mir unmöglich erscheint? Sind sie intelligenter, finanziell besser gestellt, talentierter oder gebildeter? Das fragt sich mancher, der gern mehr aus seinem Leben machen würde. Der amerikanische Unternehmensberater Dan Waldschmidt hat viele ganz normale Menschen kennengelernt, die extrem erfolgreich waren. Er ist daher überzeugt: Das Geheimnis des Erfolgs liegt nicht im Besitz außergewöhnlicher Gaben, sondern in der Bereitschaft, sich den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens zu stellen. Hier ein paar Ratschläge Waldschmidts im simplify-Format, wie Sie sich das Leben leichter machen können.

Hören Sie auf Ihren Wecker

Stehen Sie mit dem Weckerklingeln auf, auch wenn Sie lieber noch eine Viertelstunde liegenbleiben würden. Locken Sie sich mit einer Tasse Tee oder Kaffee (notfalls in einer Thermoskanne, am Vorabend vorbereitet). Oder damit, dass sich im Bad zeitgesteuert das Radio mit Ihrem Lieblingssender anschaltet.

Was Sie dadurch gewinnen: einen guten Start in den Tag ohne Hetze. Oder – wenn Sie den Wecker entsprechend später stellen – eine kostbare Viertelstunde mehr Erholungsschlaf.

Vermeiden Sie den Softstart

Um sich Ihr Leben leichter zu machen, beginnen Sie Ihren Arbeitstag gleich mit etwas, das Ihnen unangenehm ist, auch wenn Sie’s lieber gemächlich angehen würden. Rufen Sie jemanden an, bei dem Sie sich für ein Versehen entschuldigen müssen. Rekonstruieren Sie die Datei, deren Inhalt Ihnen beim gestrigen Computerabsturz verloren ging. Schreiben Sie endlich das Protokoll der Sitzung, an die Sie sich schon kaum mehr erinnern können.

Was Sie dadurch gewinnen: ungeahnt viel Schwung für den Tag, der vor Ihnen liegt.

Keine Ausrede! Tun Sie, was Sie können

Bleiben Sie dran, auch wenn Sie von außen betrachtet eine gute Entschuldigung fürs Aufgeben hätten. Halten Sie die Fitnessübung durch, auch wenn die Kursteilnehmer um Sie herum schon auf ihren Matten sitzen. Erscheinen Sie trotz eines Streiks bei den öffentlichen Verkehrsmitteln pünktlich bei der Arbeit. Spüren Sie die Unterlagen auf, die Ihr Chef benötigt, statt darauf zu verweisen, dass die Ablage Ihrer Kollegin ein einziges Chaos ist.

Was Sie dadurch gewinnen: die Hochachtung anderer, in jedem Fall aber Hochachtung vor sich selbst.

Investieren Sie smart

Investieren Sie Zeit, Geld und Energie, auch wenn Sie unmittelbar wenig davon haben. Lernen Sie mit Ihrem Sohn, obwohl der dieses Schuljahr wohl sitzenbleiben wird. Kaufen Sie Anteile eines vielversprechenden Startups, auch wenn es nicht von Anfang an Rendite abwerfen wird. Machen Sie einen Schritt auf die zurückgezogenen Nachbarn zu, auch wenn die erst einmal reserviert bleiben.

Was Sie dadurch gewinnen: langfristige Erfolge.

Schauen Sie genau hin

Befassen Sie sich mit Details, auch wenn es einfacher wäre, darüber hinwegzusehen. Messen Sie Ihre Wohnzimmerwand an mehreren Stellen – dann wissen Sie genau, wie viel Platz Sie für eine neue Schrankwand zur Verfügung haben. Fragen Sie den viel versprechenden Stellenbewerber, was er in den sechs Monaten zwischen seinen beiden letzten Jobs gemacht hat. Lassen Sie sich von Ihrem Versicherungsvertreter auch das Kleingedruckte des Vertrags erklären.

Was Sie dadurch gewinnen: eine solide Grundlage für Planungen und Entscheidungen.

Stärken Sie sich selbst

Setzen Sie auf sich selbst, auch wenn andere das nicht tun. Besuchen Sie die Fortbildung, die für Ihr Weiterkommen wichtig ist, auch wenn die Firma Ihnen dafür keine Woche Urlaub spendiert. Setzen Sie sich Ziele, auch wenn Ihnen Lehrer, Eltern oder Chefs einst vermittelt haben, dass aus Ihnen „ohnehin nichts wird“. Gehen Sie freundlich mit sich selbst um, gerade dann, wenn andere Sie missachten.

Was Sie dadurch gewinnen: Unabhängigkeit von den Bewertungen und Launen anderer.

Stechen Sie in See

Halten Sie das Gefühl der Unsicherheit aus, auch wenn Sie auf Nummer sicher gehen könnten. Verlassen Sie den sicheren Hafen, begeben Sie sich in unbekannte Gewässer. Machen Sie Urlaub in einem Land, dessen Schrift Sie nicht lesen können. Melden Sie Ihren Jüngsten in einer anderen Kita an als die älteren Geschwister, wenn ihm die neue Einrichtung mehr zu entsprechen scheint. Übernehmen Sie freiwillig eine Aufgabe, die Sie nervös macht.

Was Sie dadurch gewinnen: neue Erfahrungen, Fähigkeiten und Möglichkeiten. Und dazu das Selbstbewusstsein, dass Sie auch mit unsicheren Situationen, die Sie sich nicht selbst ausgesucht haben, zurechtkommen werden.

Fazit: Wie Sie sich das Leben leichter machen

Versuchen Sie, Situationen, die erstmal unangenehm erscheinen, nicht direkt aus dem Weg zu gehen! Wenn Sie das Gefühl annehmen, anstatt sich dagegen zu wehren, können Sie sich auf lange Sicht das Leben um einiges leichter machen.

footerData.7421003 = TEXT footerData.7421003.value(